Sommer-Akademie 2021

Der SoLi-Verein unterstützt Projekte zum Austausch über solidarische Wirtschaftsweise und friedliches Zusammenleben. Dazu werden seit 2007 Veranstaltungen und Tagungen vorbereitet und durchgeführt, vor allem die jährliche Sommerakademie (SoAk). In diesem Jahr kann die SoAk 2020 wegen „Corona“ nicht stattfinden. Aber:

Wir planen bereits für die SoAk 2021 für den 9. bis 11. Juli 2021 wieder im Bunten Haus in Bielefeld. Alle aktuellen Infos gibt es jeweils auf diesen Seiten.

Und: Hier steht die „Spendendose

Warum spenden?

Die jährliche Sommerakademie (SoAk) mit attraktivem Programm ist das Highlight des SoLi-Vereins. Viele Interessierte können teilnehmen, sich austauschen und sich für ihre politische Arbeit motivieren. Seit Jahren vielseits beachtet hat unser Veranstaltungsformat einige Nachahmer gefunden.

Der SoLi-Verein war Vorreiter, durch sozial gestaffelten Beitrag eine breite Teilnahme zu ermöglichen. Da geht es nach dem Motto, „am Geld soll es nicht scheitern“. Außerdem sorgen wir für eine durchgehenden Kinderbetreuung durch ausgebildete Fachkräfte.

Die Sommerakademie wird überwiegend ehrenamtlich organisiert. Externe Förderer und Sponsoren gibt es nicht. Aber auch für uns gilt: Unsere finanziellen Anforderungen steigen. Die Hauptaufgabe des SoLi-Vereins ist die jährliche Durchführung der SoAk, mit der laufend feste Ausgaben verbunden sind. Bereits bei der Vorbereitung sind wir daher auf finanzielle Hilfe angewiesen.

Das alles wird möglich, weil viele Spender*innen diese Arbeit seit Jahren unterstützen! Daher bitten wir, zur Durchführung der nächsten Sommerakademie beizutragen und helfen, dass diese Veranstaltung wieder gut gelingt.

… am Besten gleich überweisen auf unser Konto bei der Stadtsparkasse Wuppertal
IBAN: DE36 3305 0000 0000 1891 67

Linke und Bildrechte

Grundsätzlich sind bei einer öffentliche Veranstaltung die Besucher gewohnt und erwarten, dass Fotos gemacht und später öffentlich gezeigt werden. Wenn jemand das nicht will, sollte er/sie gleich beim Fotos machen widersprechen oder eben auch später hier. Die Bilder werden ja nicht verdeckt gemacht.

Mit der Anmeldung wird also dem Veranstalter die Erlaubnis erteilt, während der Tagung Foto- und Filmaufnahmen zu machen und diese Aufnahmen im Zusammenhang mit der Veranstaltung für die Öffentlichkeitsarbeit und die Dokumentation, analog und digital, zu verwenden. Dieses dürften auch andere Teilnehmer und ggf. öffentliche Medien so halten.

Bei der Anmeldung gibt es auch ein Feld zum Widersprechen (durch Ankreuzen).

Außerdem gibt es einen sichtbarer Aushang bei der Anmeldung.

Bitte auch unsere Datenschutzerklärung beachten.

 

Klein-Gedrucktes

Anderswo heißt das „Allgemeine Geschäftsbedingungen“.

In der letzten Zeit wurden einzelne große Veranstaltungen abgesagt. Dabei hat es nicht am Teilnahme-Interesse gelegen, sondern z.B. an „Covid-19“, einer Krankheit. Juristen nennen sowas „höhere Gewalt“. Auf behördliche Anordnung werden ja div. Veranstaltungen abgesagt.

Da ist die Miete für das Tagungshaus schon bezahlt und Manches andere auch. In so einem Fall, würden wir die TN-Beiträge soweit möglich zurück erstatten. Das gleiche galt schon immer, wenn jemand aus gewichtigen privaten Gründen selbst absagen musste.

Wir haben immer eine Verständigung zur Erstattung gefunden. Das wird auch so bleiben.

Ggf. wird es Auflagen der Gesundheitsbehörden geben. Dazu informieren wir dann aktuell. Häufig wir die Erfassung und Speicherung der Postanschriften der Teilnehmenden für die Dauer von vier Wochen verlangt. Daher erheben wir diese ausnahmsweise zusätzlich – und werden die Postadressen Mitte August wieder löschen.

Mitfahrt-Gelegenheit

Bei der Anmeldung auf die Mitfahrt-Abfrage achten.

Einige Kolleg*innen können sich die Anfahrt zur SoAk nicht leisten. Daher wollen wir die Bildung von Fahrt-Gemeinschaften unterstützen.

Bei der online-Anmeldung fragen wir daher ab, wer evtl. einen Platz im eigenen Pkw anbieten kann und wer andererseits eine Mitfahrt-Gelegenheit sucht. Diese Angaben sind natürlich freiwillig und unverbindlich.

Wenn zwei Meldungen räumlich zueinander passen, stellen wir den Kontakt her. Die Interessierten sollten sich dann selbständig in Verbindung setzen, um alles Weitere untereinander abzusprechen. Garantie, Haftung etc. können wir allerdings nicht übernehmen.

Weitere Informationen gibt es unter sommerakademie@soli-verein.de

 

Anreise zur SoAk …

… mit dem öffentlichen Nahverkehr

Am Hauptbahnhof Bielefeld den Vorplatz überqueren und mit der Stadtbahn – Linie 1 Richtung „Senne“.
An der Endstation geht weiter mit der Bus-Linie 135 „Bielefeld-Sennestadt“ bis zur „Württemberger Allee“.
Von hier ist „Das Bunte Haus“ zu Fuß in ca. 15 Minuten zu erreichen. Die gesamte Anreise vom HBf Bielefeld braucht etwa eine Stunde.

Zur Fahrplanauskunft des VVOWL geht es hier.

Unter biz-bielefeld.verdi.de gibt es Anreisehinweise des Tagungshauses für PKW und Bahn.

ver.di Bildungszentrum „Das Bunte Haus“
Senner-Hellweg 461
33689 Bielefeld-Sennestadt

Wir versuchen wieder einen Fahrdienst zwischen Bahnhof Sennestadt und dem „Bunten Haus“ einzurichten. Zu diesem Bustransfer weitere Infos abwarten oder bitte ggf. nachfragen unter sommerakademie@soli-verein.de

Teilnahme von Kindern

Wir haben etwas für Kinder übrig!

Kinder zahlen keinen Beitrag, müssen aber unbedingt angemeldet werden. Während der Tagung gibt es kostenlose Kinderbetreuung durch Fachkräfte.

Die Unterbringung erfolgt im Doppelzimmer bei der erwachsenen Begleitperson oder im Mehrbettzimmer bei mehreren Personen. Bitte bei der Anmeldung mit angeben.

Die Erwachsenen zahlen den allgemein üblichen Beitrag, wie ausgeschrieben.

Bei Rückfragen bitte kontaktieren sommerakademie@soli-verein.de