Samstag, 13. Juli 2019


ab 8.00 Uhr – Frühstück


9.30 Uhr – 11.00 Uhr

Kritische Bildungselite – soziale Zusammensetzung der urbanen Milieus
Doris Achelwilm, Heinz Hillebrand

Wie hängen Kapitalismus und Patriarchat zusammen?
Judith Daniel

Imperialismus / Geostrategien und ihre ökonomischen Grundlagen
Peter Wahl

Marxismus für Millenials – Wir können junge Leute mit marxistischen Themen erreicht werden?
Ines Schwerdtner


11.00 Uhr – 11.30 Uhr – Kaffeepause


11.30-13.00 Uhr

Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus, aber wo geht sie hin? – Rechtsstaat und Demokratie in den Klassenverhältnissen
Andreas Fisahn

Rassistische Vorurteile und gemeinsames Handeln – Arbeitskämpfe und Migrant*innen in historischer Betrachtung
Nelli Tügel

Wer sind die Gelbwesten? Sozialstruktur und politische Auffassungen
Sebastian Chwala

Kriegsgefahr und Notwendigkeit einer neue Friedensbewegung
Kerstin Kaiser


13.00-14.30 Uhr – Mittagspause


14.30-16.00 Uhr

Niedergang der SPD – Erfolge der Rechten. Entwicklungen im klassischen Arbeitermilieu
Volker Kersting

Warum für die mitstreiken? Ost-West-Fragen in den Gewerkschaften
Bernhard Krabiell

Völkerrecht und Internationale Solidarität
Norman Paech

Sozial-Ökologischer Umbau aus Klassenperspektive
Hanno von Raußendorf


16.00-16.30 Uhr – Kaffeepause


16.30-18.00 Uhr

Sozialstaat 2025 – Reformen der GroKo, Konzepte der SPD & Positionen der Linken
Matthias W. Birkwald

Verankerung der belgischen Linken in der Arbeiterklasse
Yorrit Heukemes

Rechtswende in Lateinamerika?
Gerhard Mertschenk

Wie eine Meinung entsteht – Marxismus, Psychologie und Klassenkampf
Diether Dehm


18.00-19.00 Uhr – Abendessen


19.00-21.00 Uhr

Podiumsdiskussion „Globaler Kapitalismus, Klassen, Nationalstaat und Internationalismus heute“
Jörg Goldberg, Ralf Krämer, N.N.


ab 21.00 Uhr
Lieder – singen, spielen und besprechen mit Joachim Witt und anderen
anschließend: Karaoke


zurück